Bernd Philipp Publizist und Philodoof
„Lebenslagen“- History Im März 1981 veröffentlichte ich meine Kolumne „Lebenslagen“ zum ersten Mal. Sie erschien jeden Sonntag in der Berliner Morgenpost und seit April 2012 auf meiner Homepage. Meine Kolumne ist damit wohl die älteste von einem einzigen Autor geschriebene Kolumne Deutschlands. Noch immer geht es um den ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Um Liebe, Frust, Politik und Medien.
1907. Lebenslage vom 23.07.2017 Kann das noch Liebe sein? Susi Super schlägt mir Urlaub in der Türkei vor… Bundesaußenminister Gabriel hat jetzt ganz weich durchgegriffen: Im Namen der Regierung verschärft er den Ton im Umgang mit der Türkei und erlässt Sicherheits- Hinweise für Türkei-Reisende. Wer als Urlauber jetzt in die Türkei reise, könne bei unliebsamen Äußerungen über die türkische Politik eventuell damit rechnen, festgenommen und als Geisel im Knast zu landen, wie der „WELT“-Reporter Deniz Yücel und der Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner. Diplomatisch betrachtet, sind die neuen Töne des Außenministers eigentlich nur ein „Du-Du“! Eine „Reisewarnung“ ist das allerdings nicht. Auch die möglichen wirtschaftlichen Sanktionen gegen das Regime Erdogan sind vage – vor der Bundestags-Wahl ist mit nix zu rechnen, danach sicher schon gar nicht. Wirtschaftliche Interessen spielen eine viel zu große Rolle. Da werden die unschuldigen „Terroristen“ als Geisel wohl noch etwas Zeit aufbringen müssen. Zum Glück muss der verstorbene Kanzler Helmut Schmidt diese Entwicklung nicht zur Kenntnis nehmen. Die Bundesrepublik, so sagte er sinngemäß, darf sich nicht erpressbar machen. Ja, das war einmal… anzeigen_RAZ@laser-line.de ACH, DU DICKES FRÜHSTÜCKS-EI! Susi Super: „Wir müssen reden!“ Ich: „Hatten wir nicht erst vor zwei Monaten miteinander geredet?“ Susi: „Ich weiß, wir liegen als Paar gesprächsmäßig deutlich über dem Durchschnitt… Sehr witzig!   Pass auf: Jetzt wäre ein Urlaub in der Türkei irre günstig. Und sehr voll ist es auch nicht. Wollen wir nicht kurzfristig…?“ Ich: „Verstehe: Du willst mich loswerden! Für mich musst du nur einen Hin-Flug buchen. Zur Rückreise wird es nicht mehr kommen. Bei all dem, was ich über die Erdogan-Gang geschrieben habe, nehmen die mich doch gleich am Flughafen fest…“ Susi: „Dann könnest du doch vielleicht auf deinen Kollegen Deniz stoßen, der würde sich doch sicher freuen…“ Ich: „Ja, der ist ganz spitz darauf, mich zu treffen. Ich möchte aber nicht den Strand gegen den Knast tauschen! Was soll denn dieser blöde Vorschlag überhaupt? Hast du was getrunken?“ Susi: „Nein, ich wollte nur mal testen, wie mutig du bist…“ Ich: „Immerhin so mutig, dass ich mit dir zusammen lebe. Mein Gott, auf was habe ich mich da bloß eingelassen? Alle hatten mich gewarnt. Meine besten Freundinnen, meine Geschwister, meine Eltern und sogar deine eigene Mutter…“ Manchmal möchte ich viel lieber alleine frühstücken. GEFÜHLTE WAHRHEIT Wenn auffallend viele Eltern ihre schulpflichtigen Kinder krankmelden, hat das unterschiedliche Gründe: Ein Sechstel meldet Kinder krank, wenn eine Magen-Darm-Grippe grassiert. Fünf Sechstel, wenn die Flüge kurz vor Ferienbeginn noch richtig günstig sind. (Aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung) KURZ & UNINTERESSANT Klatsch und Tratsch in Schlagzeilen für all jene, die sich die bunten Blätter nicht kaufen, aber dennoch mitreden wollen. --- Kurios: BILD und „Freizeit Revue“ haben ein Dokument: Daniela Katzenbergers Ehemann Lucas Cordalis ist offiziell ledig! (das Paar hatte kirchlich, aber nicht standesamtlich geheiratet) --- Salvatore Dalis Leichnam nach 28 Jahren wegen Vaterschaftsklage exhumiert. Letzte Ruhe… --- Stevie Wonder (67) hat Freundin Tomeeka (43) geheiratet. Mit ihr hat er zwei von neun Kindern. Und was sang er ihr bei der Feier? „I just called to say I love you“ --- O.J. Simpson kommt frei! Der frühere Footballstar war wegen eines Überfalls zu 33 Jahren verurteilt worden (er ist inzwischen 70!) --- Oktoberfest-Gelände wird  zur Hochsicherheitszone --- Trotz Brexit: William und Kate erobern die Herzen der Berliner --- Das hat noch gefehlt: EU will Pommes-Ampel an jeder Gaststätte (Schutz vor Krebs-Erreger Acrylamid) --- Astronomen ratlos: Senden uns Aliens Signale vom elf Lichtjahre entfernten „Stern Ross“? Kann man Aliens eigentlich auf einen sicheren Herkunfts-Stern wieder ausweisen? --- Schönen Urlaub, Kanzlerin! Drei Wochen Ferien: Wandern in Südtirol, vorher traditionell in Bayreuth: Premiere von Wagners „Meistersingern“ --- So, das müsste reichen für diese Woche! UNKEL GEHT DURCH DIE STADT Jörg Unkel Foto: Die Hauptstadtfotografen (www.hauptstadtfotografen.de) Er ist überall, wo spannende Motive zu erwarten sind: Jörg Unkel, Event- und Werbefotograf, Chef des Foto-Labels „Die Hauptstadt-Fotografen“, war hier bei der Eröffnung der Classic Open Air am Gendarmenmarkt“. Da hat es „Zooom“ gemacht. Unkel ist auch oft für Hochzeitspaare als fotografierender Glücksbringer aktiv. DIE GUTE NACHRICHT! Seit dem 19. Juli um 3.27 Uhr arbeiten Erwerbstätige wieder für sich! Rechnerisch haben alle zuvor allein für die Staatskasse gearbeitet. Das bedeutet: In diesem Jahr bleiben von jedem verdienten Euro stolze 45,4 Cent zur freien Verfügung. Da geht man doch gerne und höchst motiviert zur Arbeit… Ich überlege, ob ich nicht besser erst in der zweiten Jahreshälfte arbeite… ZITAT I Thema: Was war da los in Schorndorf? War überhaupt was los? „Existiert dieses Schorndorf überhaupt noch? Und wie lange wird es dauern, bis alle Toten geborgen sind? Während eines Volksfestes kam es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen. Obwohl keine vermummten Autonomen beteiligt waren, konnte die zahlenmäßig unterlege Polizei eine Eskalation nicht verhindern. Der Bürgermeister behauptet dagegen frech, es habe gar keinen Ausnahmezustand geherrscht. Wie ernst die Lage war, erkennt man daran, dass gewaltbereite Politiker  schon zehn Minuten nach Beendung des Bürgerkriegs harte und schnelle Bestrafungen und mehr Polizei forderten. (Der Satiriker Hans Zippert in seiner „WELT“-Kolumne „Zippert zappt“ über einen an Widersprüchlichkeiten kaum zu überbietenden Medien-Irrsinn, gekürzt) ZITAT II Thema: Politik-Wechsel „Ich bin gegen eine Obergrenze für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten.“ (Uschi Glas, jahrzehntelang CSU-„Schätzchen“, trat jetzt bei einer FDP-Veranstaltung auf ging auf Distanz zu Ministerpräsident Horst Seehofer) IN EIGENER SACHE Leser, die die Kolumne abonniert haben, sie dennoch mal nicht zugestellt bekommen, bitte gleich einen Hinweis schicken an bernd-philipp@gmx.de In letzter Zeit kommt es vereinzelt zu Übermittlungsausfällen durch den MailingListProvider.