Bernd Philipp Publizist und Philodoof
„Lebenslagen“- History Im März 1981 veröffentlichte ich meine Kolumne „Lebenslagen“ zum ersten Mal. Sie erschien jeden Sonntag in der Berliner Morgenpost und seit April 2012 auf meiner Homepage. Meine Kolumne ist damit wohl die älteste von einem einzigen Autor geschriebene Kolumne Deutschlands. Noch immer geht es um den ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Um Liebe, Frust, Politik und Medien.
1898. Lebenslage vom 21.05.2017 Schnee von gestern – die „Hamster-Vorratsspeicherung“ von Herrn de Maizière… Manchmal muss jede Regierung mit einer spektakulären Nachricht beweisen, dass es sie überhaupt noch gibt. Das wird dann zentrales Thema über Wochen hinaus – und die Medien schüren das Feuer. Zuletzt geschah das im August 2016, als die Bevölkerung aufgefordert wurde, sich Vorräte anzulegen für den Fall eines Krieges oder anderer Katastrophen. Befragt, ob es denn Hinweise geben würde, schwieg der fischige Innenminister Thomas de Maizière. Und einige dachten auch an seine vielsagend nichtssagende Formulierung ein paar Monate zuvor im Zusammenhang mit dem abgesagten Fußball-Spiel Deutschland gegen Niederlande in Hannover: „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern…“ Nun also das große Hamstern! Das Volk stürmte daraufhin die Supermärkte, das „Hamstern“ war jetzt erste Bürgerpflicht. Und auch das Spotten! In den Netzwerken lachte man sich scheckig über die Hamsterei. Ich schrieb damals: „Moooment mal! Wenn wir alle Hamsterkäufe tätigen, verschwindet der possierliche Nager für alle Zeiten von der Tierliste. Und außerdem: Wenn wir den Bedarf an Hamstern hochrechnen, benötigen die Deutschen Milliarden Tierchen. Und wer will schon jeden Tag Hamster essen???“  Und heute? Keine Sau spricht mehr über Hamster. Wie schön für euch, ihr süßen kleinen Freunde. Läuft bei euch. Ich finde das einfach schweineaffenhamstergeil! Susi Super und ich haben damals auch gehamstert: 3 Kisten Champagner, 10 Kisten Bier, 6 Flaschen Wodka, 3 Flaschen Cointreau, 3 Flaschen Eierlikör. Jetzt ist alles weg. Gefahr gebannt! DORNRÖSCHEN ERWACHT  Silke Fischer ist Direktorin von „Märchenland“, Veranstalterin der „Berliner Märchentage“, Kulturmanagerin und Autorin des Blogs „Superwomen, Schneewittchen und Sturmschwestern“ http://märchenland.de/WP/category/sturmschwestern/. Des Kaisers neue Kleider – oder das letzte Hemd?  In der Regel machen moderne Royals ja gern durch ihre extravaganten sündhaft teuren Designer-Kleider in den Klatschblättern auf sich aufmerksam. Der geneigte Leser freut sich dann über die perfekte Farbkombination von Armbändchen und High-Heels, bewundert die fließenden Stoffe und wünscht sich so manches Mal auch in die Ehrenloge einer Pferderennbahn – mit solch einem Hut!  Eine ganz andere modische Stilrichtung wählte Thailands Kronprinz Maha Vajiralongkorn, der in seiner thailändischen Heimat nebenberuflich auch als Gott arbeitet. In Bayern abgelichtet von der Zeitung mit den vier großen Buchstaben, zeigt das Foto seine Hoheit mit Mätresse Nr.1 in knappem, scheinbar aufgerolltem weißen Unterhemd,  bauchfrei in Jeans und Birkenstocksandalen (könnten Sie sich vorstellen, dass Prinz William einen solch tätowierten Rücken präsentieren würde?).  Er hat seiner Geliebten mal eben für zehn Millionen die denkmalgeschützte „Villa Stolberg“ am Starnberger See gekauft – vielleicht hat‘s dann einfach nur noch für dieses letzte Hemd gereicht…   DIE GRÖSSTEN DENKER… … sind nach Erhebungen des als unabhängige „Denkfabrik“ geltenden Schweizer Gottlieb Duttweiler Instituts in Rüschlikon bei Zürich: Platz 1: Papst Franziskus (Priester, Argentinien) Platz 2: Karl Lagerfeld (Modemacher, Deutschland) Platz 3: Herta Müller (Schriftstellerin, Deutschland) Und wo, verdammt noch mal, ist Donald Trump??? KURZ & UNINTERESSANT Lesemappen-Klatsch im Telegramm --- Strapaziertes Zelluloid: Verona Pooths Leben wird verfilmt (ein Stummfilm wäre gut!) --- Bayern-Aussteiger Lahm vergrößert sein Team: 2. Baby mit Ehefrau Claudia --- Taylor Swifts Neuer wohnt noch bei der Mama --- Kates Schwester Pippa heiratet. Herzogin sorgt sich, ob sich ihre Kinder George (3) und Charlotte (2) auch gut benehmen --- Berlins Schauspiel-Original Barbara Schöne wird 70: „Ich brauche kein Botox“ (hat doch niemand behauptet) --- Schwachsinn in der Formel 1: Hamilton trinkt nix während des Rennens, um Gewicht zu einzusparen --- RTL- Detektiv Trovato war wegen Insolvenz vor Gericht (60 000 Euro entgingen den Gläubigern) – vor 4 Jahren erließ das Gericht seine Schulden. Jetzt ist er wieder in der Spur --- Neu gestylt: Andrea Berg sieht nicht mehr aus wie Andrea Berg… --- So, das sollte reichen für diese Woche! ZITAT I Thema: SPD arbeitet an Zukunftsplan „Es soll eine wunderbare Welt entstehen, in der alle genug Straßen, Brücken und Technik zum Leben haben werden. Dieses Paradies wird aber nur ausbrechen, wenn die Menschen die SPD auch wählen… Deshalb müssen Schulz und die SPD auch ganz viel Geld in die Forschung investieren. Sie wollen endlich ein Verfahren entwickeln, mit dem de SPD an die Regierung kommen könnte, ohne dass man sie wählen muss.“ (Der Satiriker Hans Zippert in seiner „WELT“-Kolumne „Zippert zappt“, Auszüge) ZITAT II Thema: Die Kanzlerin hält Wort… „Mit mir wird es keine Maut geben!“ (Angela Merkel im „Duell“ mit SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück, 2013.) Anmerkung: Nachdem Brüssel jetzt grünes Licht gegeben hat, wird die Maut 2019 kommen. „Mauthinho“ Dobrindt (CSU) könnte jetzt eigentlich als Bundesverkehrsminister zurücktreten…